Training zum Streckensegelflug (Lehrgang)

Falkenberg-Lönnewitz, Mai 2022

  

AUSSCHREIBUNG


Veranstalter:

Impuls-Streckensegelfliegen 
(Lehrgang Praxis/Theorie, Flugbetrieb, Flugleitung, Lehrgangsorganisation, Verpflegung, Müllentsorgung)  

Gastgeber:

Fliegerclub Falkenberg-Lönnewitz e.V.
(Bereitstellung des Flugplatzes und des Vereinsheimes, Einweisung Verfahrensabläufe Flugbetrieb, Beantragung Flugleitung, Informatinen über Sicherheitsauflagen, Verhaltensweisen, Hausordnung)

Ort:

Sonderlandeplatz Falkenberg-Lönnewitz EDUF, Lönnewitzerstraße/Flughafenstraße, Fliegerclub Falkenberg, 04916 Falkenberg-Lönnewitz, Brandenburg (Niederlausitz)

Zeiten:

            13. Lehrgang: Mi., 11. Mai (Anreise bis 18:00 Uhr)  bis Sa., 21. Mai 2022 (Abreise nach dem Frühstück)

 

Lerninhalte/Ziele:

Ø  Es gelten die Punkte, wie auf der Seite Zielsetzungen bekannt gegeben.

Ø  Ziel des Lehrgangs soll sein, daß das segelflugsportliche Handlungsrepertoire aktualisiert oder verbessert wird und erfolgreicheres Verhalten von einer fundierteren Grundlage gemanagt werden kann, kritische Selbstre-flexion eingeschlossen.

 

Trainingsmethodische und -begleitende Maßnahmen (Überblick):

x  Training im Streckensegelfliegen im 2er (3er) Team, evtl. im doppelsitzigen Fliegen. Nach intensiver Vorbe-

    sprechung: Wetter; Streckenführungen; Teams; sportives Identitätsprofil; Safety Talk. Vor dem Start: persön-

    liche Sicherheit und Luftraumsicherheit.

x  Differenzierte Aufgaben - Auswahl nach Selbsteinschätzung der Leistungsbereitschaft des Teams.

x  Auswertung der Trainingsaufgaben in der Gruppe (Reflexion und Gespräch).

 Theorie im Lehrgang u.a.:

     1.) Aufarbeitung von klassischen / aktuellen Inhalten zur Streckenflugtheorie (auch in Kurzreferaten durch

     Teilnehmer möglich) mit anschließender Diskussion.

     2.) Flug- und Luftraumsicherheit beim Streckensegelfliegen (auch alle Teilnehmer mit Vortrag)

     3.) Sportpsychologie, insbes. Aufmerksamkeit / Konzentration;

     4.) Sportpraxis/Sporttheorie: Sportive Leistungsfähigkeit (auch Sportmedizin) für den Streckensegelflieger

Allgemeiner Erfahrungsaustausch

 

Teilnehmer/innen:

Ø   Voraussetzungen: GPL; ein (mehrjähriger) Erfahrungsschatz im Streckensegelflug muß vorhanden sein (Ein- und / oder  Doppelsitzer); auf den abrufbaren Wissensstandard zur 'Sicherheit im Segelflug' muss hingewiesen werden, u.a.: DAeC-Trainingsbarometer, BFU-Flugsicherheitsinformationen, Sicherheitsbriefing im Verein (jährl. vor Flugbetriebsbeginn); sicherheitsbetontes Verhalten - erstens auf dem Flugfeld, zweitens selbstver-ständlich bei Start und Landung, drittens beim Fliegen im Team und im Luftraum; Kollisionswarngerät ist Pflicht mit (!) Anwendungssicherheit.

Ø   Haftung und Rechtsweg: Vgl. Anmeldung

Ø   Die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen liegt in der Verantwortung eines jeden Piloten.

Ø   Die Beurteilung von Sicherheitsfragen liegt in der Verantwortung eines jeden Piloten.

Ø   Das (mögliche) Rückholen liegt in der Verantwortung des Piloten.

Ø   Der Lehrgang wird ab 6 bis 12 Segelflugzeugen (evtl. 1 bis 2 Segelflugzeuge mehr) durchgeführt werden.

Ø   Hinweis: Wir müssen  gemeinsam dafür Sorge tragen, dass Helfer/innen dabei sind.

Segelflugzeuge:  

Von der Club- bis zur 18m- u. Doppelsitzer-Klasse (max. 20m) sind alle Segelflugzeuge einsetzbar.


Startarten/Schleppflugzeuge:

F-Schlepp (Charterung Wilga;  bei Bedarf evtl. zweite Wilga oder UL?), Eigenstart.

Unterkunft:

Camping am Platz (Zelt; Wohnwagen/Wohnmobil) auf ebener Rasenfläche; im Vereinsheim können vier Zweibett-Zimmer (doppelstöckig) genutzt werden (Heizung vorhanden). Für alle: 2 Toiletten, Waschbecken, eine Dusche; Vergabe nach der Reihenfolge der Anmeldung.


Verpflegung:

Ø   Zubereitungen der Verpflegung durch eine Verpflegungsleiterin.
Hinweis:
Bei Lebensmittelunverträglichkeit wird um Absprache gebeten.

Ø   Frühstück und warme Abendmahlzeit (einschl. Kaffee, Tee, Mineralwasser, O-Saft); Selbstanfertigung eines kleinen Lunchpaketes aus dem Frühstücksangebot; im Nachmittagsbereich Kaffee u. Kuchen bei nicht fliegbarem Wetter.

Ø   Die feste Verpflegung ist als Gruppenverpflegung vorgesehen.

 

Geplanter Tagesablauf:

Ø   Feststehende Zeiten (aufgrund besonderer Gegebenheit auch variabel):

      Frühstück 08:00 Uhr; Briefing 09:00 Uhr (vor Aufbau), 10:00 Uhr (nach Aufbau);
Ø   Variable Zeiten / Abläufe in Abhängigkeit vom Flugbetrieb: Startbereitschaft grundsätzlich ab 11:15 Uhr.

      Nach dem Flugbetrieb:

(1) Gemeinsame Auswertung des Trainingstages möglichst vor dem Abendessen, sonst nachträglich; 
(2) Abendessen;

(3) Vorträge (an nicht fliegbaren Tagen im Tagesbereich);

Der Erfahrungsaustausch wird informell eingeplant

Kosten:

Ø   Charter Wilga F-Schlepp 600m, € 45,-- (max. 18m Einst., 20m Doppelst.)

Ø   Selbststarter € 8,--

Ø   Landegebühr Wilga € 2,--

Ø   Tagespauschale für alle Teilnehmer (An- und Abreisetag = 2 Tage), unabhängig von der Unterkunftsart (also auch bei auswärtiger Unterbringung): 8,--

Ø   Unterkunft beheizte 2-Bett-Zimmer:  2,--/Zimmer/Tag, sofern Heizung aus; Heizung an € 4,-- /Zi./Tag

      Nutzung der Wiese für Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil: kostenfrei

Ø   Verpflegung pro Person: € 225,-- (jeweils ganze Zeit)

Ø   Nenngeld pro teilnehmenden/r Pilot/in: € 90,--

      Bitte beachten: Evtl. können Kosten an aktuelle Preisentwicklung angeglichen werden

Anmeldung:

Ø   vom 15.11.2021 bis zum 15.03.2022

Ø   Das Anmeldeformular bitte unter Download herunterladen.
Anmeldung bitte postalisch an die Anschrift des Lehrgangsleiters absenden (vgl. Anmeldeformular).

Ø   Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer ihre Bestätigung bzw. eine Rückmeldung per Mail.
Themen zur Theorie (kürzere Referate) können zu späterer Zeit abgesprochen werden.

 

Impuls-Streckensegelfliegen

Ulf Bartkowiak, Trainer A
Lehrgangsleiter

 November 2021

ulf_bartkowiak@web.de

Tel.: 0531-514740