Der 12. Lehrgang

 

Der 12. Lehrgang von Impuls-Streckensegelfliegen in Falkenberg 03. bis 12. Juni 2021 war erneut mit interessierten und starken Freunden des Streckensegelfliegens sowie unermüdlichen Helfern und Helferinnen erfolgreich:

  • ein erster Trainingstag im Platzbereich, 10 Starts
  • fünf Überlandflugtage, 50 Starts, 135 Stunden, 14.000 Km Streckensegelflug und, was wichtiger als die Angaben der Zahlen ist, es gab wieder eine Fülle lehrreicher Flüge mit Aufarbeitung sowie mit ergänzender Theorie
  • und es gab - auch wie immer - einen tollen Gemeinschaftsgeist!

Lehrgang und Pandemie:

  • in der ersten Hälfte des April (2021) wurde die Genehmigung des Lehrgangs beim zuständigen Gesundheitsamt schriftlich bei einer Inzidenz > 180 beantragt, Anfang Mai nochmals erinnert und ergänzt (bei ca. < 80) ; ca. 14 Tage später wurde die Durchführung des Lehrgangs ohne Auflagen genehmigt (bei ca.< 60).
  • das Sicherheitskonzept wurde durch unseren Covid-19 Beauftragten kontrolliert und ohne Beanstandungen durchgeführt.

Lehrgang und Verantwortung vor der Pandemie:

  • Dem zuständigen Gesundheitsamt wurde in der Danksagung u.a. folgender Text mitgeteilt:

"Auf dem sportlichen Sektor hat unsere Obhut gegenüber der Pandemie ebenso einen Erfolg zu verbuchen. Die Streckenwahl im Flugbereich, also das weite motorlose Fliegen mit Sonnenenergie, wurde in die tägliche Wettergunst der Lufträume über Brandenburg und Sachsen gelegt. Durch Gebietswahl und Umfang der Aufgaben konnten so Außenlandungen mit ihrem wahrscheinlichen Kontakt zu dritten Personen vermieden und mögliche Übertragungswege ausgeschlossen werden."

 

Bei dem angebotenen Lehrgang zum Streckensegelfliegen geht es nicht um größtmögliche Ausbeute an Punkten, schon gar nicht ums Gewinnen oder Verlieren. Es geht darum, in und mit der Gemeinschaft den Segelflugsport als intensive Selbsterfahrung zu erleben. Sie wird offenbar u.a. in der gekonnten Anwendung von Kriterien eines besten Streckensegelfluges, zeigt sich in dem Beweis eines Teamspirits und dokumentiert sich in richtig gesetzten impulsgebenden Emotionen.

 

Wenn die Bedeutung des ostdeutschen Flachlandes als von den letzten drei Eiszeiten geprägte Traumlandschaft erfahren wird, und damit erkannt wird, daß die thermisch auslösenden Vorzugsbereiche das Vorwärtsgleiten ständig hebend tragen können, dann zaubert diese gesamte Sinngebung das Lächeln der Freude in die Gesichter der Teilnehmer.

 

Und wenn man sie dann beim kulinarischen Abendschmauß genießen sieht und reden hört, dann ist die Leidenschaft für diesen Teil des Segelflugsports als Bedürfnis fest geprägt.

Ulf Bartkowiak 
(Trainer-A)

Juni 2021